Lassen Sie Ihren Teppich professionell reinigen

 In Allgemein

Unterschiedliche Teppicharten bedürfen spezieller Pflege und Reinigung. Es kommen dabei sowohl mechanische Reinigungsgeräte als auch auf den Teppichboden abgestimmte Reinigungsmittel zum Einsatz. Im Rahmen einer umfassenden Gebäudereinigung bietet die Einsplus Gebäudeservice GmbH aus Hamburg Boden- und Teppichreinigung an. Dabei kommt es auf die Faserart des Teppichs, die Belagfarbe, die Träger- und Nutzschicht und natürlich auf den Verschmutzungsgrad an. Eine turnusmäßige Reinigung im Rahmen der Gebäudereinigung erfolgt durch Saugen, Teppichkehren oder Klopfsaugen. Einsplus nimmt aber auch Zwischen- und Grundreinigungen im gesamten norddeutschen Raum vor. Rufen Sie unverbindlich an und vereinbaren Sie einen Termin. Sie können dann persönlich besprechen, was wann und wo gereinigt werden soll und werden kompetent beraten. Ob im Privathaushalt, in der Arztpraxis, im Büro, im Senioren- und Pflegeheim, in Schulen, im Sportstudio oder im Gewerbebetrieb, die Einsplus Gebäudeservice GmbH aus Hamburg verfügt über das Fachwissen und die langjährige Erfahrung in Sachen Boden- und Teppichreinigung. Vertrauen Sie den Profis, wenn es um ihr bestes Stück oder um stark verschmutzte Auslegware gehen soll.

Auf den Teppich kommt es an

Es werden generell zwischen vier verschiedenen Kategorien bei Teppichböden unterschieden:

  •  Ein Teppich aus Velours ist kurzflorig und weich durch die aufgeschnittenen Schlingen. Dadurch nimmt er aber auch den Schmutz verstärkt auf. In Privathaushalten, Hotels und Chefetagen findet ein Teppichboden aus Velours oft Verwendung.
  • Schlingenteppiche sind robuster, da hier die einzelnen Teppichschlingen nicht abgeschnitten sind. Optimal für Büroräume und Arztpraxen und dort häufig zu finden.
  • Nadelvliesteppichböden werden vor allem in Büroräumen eingesetzt. Sie bestehen aus Kunstfasern und sind strapazierfähig.
  • Ein Teppichboden aus Wolle sorgt für ein gesundes Raumklima. Er kann schmutzabweisend sein, muss es aber nicht.

In der Regel gilt: Je dicker der Teppich, umso mehr Schmutz nimmt er auf. Schmutzpartikel, Haare und Bakterien, die mit bloßem Auge nicht erkennbar, aber unhygienisch sind.

Nicht jeder Teppichboden verträgt zudem eine Nassreinigung. Bei einigen Teppichen muss Pulver eingearbeitet werden, das dann abgesaugt wird. Grundsätzlich ist die Reinigung mit einem Shampooniergerät und/oder einer Sprühexktraktion jedoch am effektivsten und hat sich in der Gebäudereinigung bewährt.